Turniersplitter, Teil 2:
Bernd Storck reist mit Olympiakos an; SPAX-Cup über Texas nach Ennepeta

Datum: 16.05.2013

Der begehrte SPAX-Cup ist auf dem Weg ins Bremenstadion... Per Kurier geht es von Rio unter anderem über Memphis nach Ennepetal...


Noch einmal schlafen - dann ist SPAX-Cup! Während die deutschen Teams allesamt am Samstag anreisen, haben unsere internationalen Gäste schon in ihren Hotels eingecheckt. Hier noch ein paar interessante Infos zum Turnier und zu den Teams...

Olympiakos mit einem alten Bekannten

Olympiakos Piräus ist kurzfristig für Benfica Lissabon eingesprungen - darüber freuen wir uns natürlich sehr! Neben Spielern, Trainern und Betreuern ist auch ein alter Bekannter mit angereist: Bernd Storck leitet seit einiger Zeit die Nachwuchsabteilung der Griechen. Storck kommt aus Hagen, hat dort beim SV Boele-Kabel mit dem Fußballspielen angefangen und es später bis zum Profi geschafft. Unter anderem hat er für den VfL Bochum und Borussia Dortmund gespielt. Mit dem BVB wurde er 1989 DFB-Pokalsieger.

Olympiakos hat zahlreiche U18- und U19-, sowie zwei U20-Nationalspieler mit im Kader. Wer die Mannschaft schon vor ihrem ersten Turnierspiel beobachten will: Das Team trainiert am Samstagvormittag auf der Anlage des FC Blau-Weiss Voerde in Ennepetal...

Benfica vor portugiesischer Meisterschaft

Benfica Lissabon war mindestens genauso enttäuscht, wie der TuS: Weil der portugiesische Verband kurzerhand einen Spieltag am Pfingstsamstag angesetzt hat, musste der Klub absagen. Das soll sich jetzt wenigstens lohnen: Gewinnt Benfica morgen gegen Rio Ave, ist das Team Meister! Wir drücken natürlich die Daumen - somit hätte die Absage zumindest einen positiven Nebeneffekt.

Köln mit anspruchsvollem Restprogramm

Für den 1. FC Köln ist der SPAX-Cup eine hervorragende Vorbereitung auf die noch anstehenden Aufgaben. So steht am kommenden Mittwoch das Pokalhalbfinale des Fußballverbandes Mittelrhein auf dem Programm. Und das wird ein echtes Derby - Gegner ist Fortuna Köln. Der Sieger spielt nur eine Woche später das Finale und trifft dort wahrscheinlich auf Bayer Leverkusen. Noch wichtiger dürfte für den FC der 01. Juni sein: Dann geht es im Deutschen Junioren-Pokalfinale gegen den 1. FC Kaiserslautern. Gespielt wird - wie es sich gehört - in Berlin.

Für Trainer Manfred Schadt werden das die letzten Auftritte als Coach der FC-U19 sein. Der Verein hat den Vertrag mit dem Übungsleiter nicht verlängert.

SPAX-Cup auf kleiner Weltreise

Der große SPAX-Cup-Wanderpokal ist auf dem Weg nach Ennepetal. Vorjahressieger Botafogo FR hatte ihn bei der Abreise nach Europa in Rio vergessen. Jetzt wird er per Kurier nach geschickt. Die Route führt unter anderem über Memphis in Texas. Wir sind gespannt, wann der Cup im Bremenstadion eintrifft... (msc)




© www.tus-ennepetal.de 16.05.2013