Botafogo verteidigt den Titel und gewinnt den Spax Cup 2013

Datum: 19.05.2013


Botafogo FR heißt der Gewinner des Spax Cup 2013. In einem taktisch geprägten Finale besiegte die Mannschaft aus Brasilien den 1. FC Köln mit 1:0. Das Siegtor erzielte Paulo in der 21. Minute mit seinem insgesamt vierten Treffer im Turnier, der ihn auch zeitgleich zum Torschützenkönig macht. Botafogo kann damit den letztjährigen Titel verteidigen, was nur wenigen Mannschaften bisher in der Spax Cup Geschichte gelang. Aber auch der 1. FC Köln hat ein hervorragendes Turnier gespielt und konnte sich verdient den zweiten Platz sichern.

Im kleinen Finale um Platz 3 und 4 siegte der FC Schalke 04 gegen Olympiakos Piräus. Die Torschützen für die Königsblauen waren Jean-Pierre Schilling in der 41. Minute und Kim Sane in der 45. Minute.

Die Plätze 5 und 6 wurden von Borussia Dortmund und Twente Enschede ausgespielt. Nach der regulären Spielzeit hieß es 0:0 und so kam es erneut zu einem Elfmeterschießen. Der Elfmeterpunkt hatte bereits sehr unter den vorherigen Spielen gelitten und so gab es einige Fehlschüsse, am Ende machte es allerdings Borussia Dortmund und siegte mit 3:1 (n.E.).

Im Spiel um Platz 7 und 8 unterlag der TuS Ennepetal mit 0:1 Besiktas Istanbul. Der Treffer für Besiktas fiel in der 39. Minute durch Ufuk Er per Elfmeter.

Die Platzierungen:

1. Botafogo FR
2. 1. FC Köln
3. FC Schalke 04
4. Olympiakos Piräus
5. Borussia Dortmund
6. Twente Enschede
7. Besiktas Istanbul
8. TuS Ennepetal

Desweiteren wurden auch die besten Einzelspieler ausgezeichnet:

Bester Spieler des Turniers:
Max Meyer (10, FC Schalke 04)

Bester Torhüter:
Mertcan Tunca (1, Besiktas Istanbul)

Bester Torschütze:
Paulo (17, Botafogo FR)




© www.tus-ennepetal.de 19.05.2013