Feyenoord muss Teilnahme absagen -
FC Midtjylland aus Dänemark kommt zum SPAX-Cup

Datum: 31.03.2017


Eine Änderung gibt es im Teilnehmerfeld zum SPAX-Cup 2017: Feyenoord Rotterdam aus den Niederlanden musste die für dieses Jahr bereits zugesagt Turnierteilnahme wieder absagen. Auf der Suche nach Ersatz wurden die Organisatoren in Dänemark fündig: Der FC Midtjylland wird an Pfingsten nach Ennepetal reisen. Damit gibt es neben Flamengo Rio de Janeiro in diesem Jahr zum SPAX-Cup zwei Turnierneulinge.

Feyenoord muss wegen Examen absagen

"Wir sind unheimlich froh, dass wir die Zusage aus Dänemark erhalten haben", so der sportliche Leiter des Turniers, Thorsten Kornemann. "Denn immerhin ist die Zeit mittlerweile sehr fortgeschritten. Jetzt überhaupt noch Vereine zu finden, die den SPAX-Cup in ihren Terminkalender aufnehmen können, ist nicht leicht." Dass es überhaupt so weit kommen musste, liegt an den schulischen Prüfungsterminen in den Niederlanden: "Feyenoord Rotterdam hat uns darüber informiert, dass für viele Spieler aus der U19 ausgerechnet in der Zeit um Pfingsten ihr Examen ansteht. Das war dem Klub zum Zeitpunkt der Zusage im vergangenen Jahr noch nicht bekannt", erklärt Alexander Ischebeck aus der Turnierorganisation die Absage. Und diese nimmt der TuS Ennepetal sportlich: "Natürlich ist es ärgerlich, wenn eine Mannschaft wegbricht. Aber Feyenoord Rotterdam hat uns sofort informiert und so konnten wir letztlich noch reagieren. Ärgerlicher wäre es gewesen, wenn Feyenoord mit der U17 gekommen wäre und sportlich nicht hätte mithalten können", so Ischebeck.

Midtjylland: In der Youth League 2016 erst am FC Barcelona gescheitert

Dass der Ersatz aus Dänemark sportlich sehr wohl mithalten kann, davon sind die Turnierorganisatoren beim TuS überzeugt: "Midtjylland hat in der abgelaufenen Saison der UEFA Youth League das Achtelfinale erreicht, bis dahin unter anderem Atlético Madrid rausgeschmissen und musste sich erst dem FC Barcelona geschlagen geben", gibt Philipp Rath einen ersten Eindruck über die Stärke der Dänen. Rath ist beim SPAX-Cup ebenfalls im Bereich der sportlichen Organisation tätig und hat sich ein Bild über die Dänen gemacht: "In der Liga steht die U19 aktuell auf dem dritten Tabellenplatz. Hier ist allerdings noch deutlich Luft nach oben, zumal Midtjylland aktuell zwei bzw. drei Begegnungen weniger gespielt hat, als Tabellenführer Kopenhagen und der Zweitplatzierte Esberg."

"Wölfe" treffen auf "Wölfe"

Der Verein FC Midtjylland kommt aus dem Jütland in der Mitte Dänemarks und ist noch sehr jung. Er wurde erst 1999 als Zusammenschluss der beiden Mannschaften von Herning Fremad und Ikast FS gegründet. Der Spitzname der Dänen lautet "Ulvene" - zu Deutsch "Wölfe". Das heißt, dass es zu Pfingsten im Bremenstadion unter Umständen zum Aufeinandertreffen zweier "Wolfsrudel" kommt - nämlich dann, wenn Midtjylland auf den VfL Wolfsburg trifft...

Profis 2015 zuletzt dänischer Meister

Die Profis des FC spielen in Dänemark seit Jahren um den Titel mit. In der Saison 2014/15 wurden sie Meister, in der abgelaufenen Saison 15/16 Dritter. Aktuell belegt Midtjylland Platz fünf und ist somit für die Finalrunde der dänischen Liga qualifiziert. Den größten Erfolg auf internationaler Ebene feierten die Dänen im vergangenen Jahr: Im Sechzehntelfinal-Hinspiel der EuroLeague besiegte der FC Manchester United mit 2:1. Allerdings bedeutete die 1:5-Niederlage im Rückspiel dennoch das Aus...

Schon einige Ex-Bundeliga-Profis im FC-Trikot

Einige Spieler aus den Reihen des FC Midtjylland kennen wir in Deutschland durchaus gut: Aktuell spielt Rafael van der Vaart für die Dänen. Aber auch Mohamed Zidan (ehem. Mainz, Hamburg und Dortmund), Simon Kjaer (ehem. Wolfsburg) und Ken Ilso (ehem. Düsseldorf und Bochum) trugen schon das Trikot des FC. (msc)




© www.tus-ennepetal.de 31.03.2017