Der Countdown läuft: Nur noch 26 Tage!

Datum: 23.04.2018


In gut vier Wochen rollt der Ball wieder in der Arena der Helden von Morgen. Bis dahin werden noch einige spannende Entscheidungen bei unseren Gastteams fallen oder sind bereits gefallen.  

Manchester City scheitert im Halbfinale der UEFA Youth League 

Kurz vor dem SPAX-Cup stand für den Nachwuchs von Manchester City noch ein besonderer Termin an. Am Sitz der UEFA im schweizerischen Nyon standen die Halbfinalspiele um den Titel der UEFA Youth League an. Im ersten Halbfinale setzt sich Chelsea FC mit 5:4 im Elfmeterschießen gegen den FC Porto durch. Im zweiten Halbfinale traf unser Gast auf den FC Barcelona. Nach einem Platzverweis für Manchester, bereits in der ersten Hälfte, und einem Halbzeitstand von 5:2 für Barcelona schien die Partie entschieden. Mit einer sehr starken kämpferischen Leistung kam City in der zweiten Hälfte noch auf 5:4 heran und verpasste das 5:5 nur knapp. Auf dieses Team dürfen wir uns in Ennepetal mit also Sicherheit sehr freuen.  

Ajax Cape Town will den SPAX-Cup gewinnen  

Besondere Vorfreude ist bereits bei unseren Gästen in Kapstadt zu verspüren, die auch auf unserem Partnerturnier in Terborg antreten werden. So äußerte sich Hans Vonk, Leiter der Jugendakademie von Ajax Cape Town, so: "Für die Jungs ist diese Tour wichtig für die Erfahrung. Als Verein wollen wir natürlich zwei Trophäen gewinnen und mit nach Hause bringen, aber ja, für uns ist es auch eine großartige Gelegenheit, unser Talent zu zeigen - man kann nie wissen, wer zuschaut." Gewinnen will auch erneut der FC Midtjylland. Das Team ist mit Sicherheit kein Geheimtipp mehr, wenn es um den Turniersieg geht. Für die Dänen geht es in den letzten Spielen der Saison noch um die Meisterschaft. Sieben Punkte Vorsprung bei einem Spiel mehr sind hier mit Sicherheit keine schlechte Ausgangslage. Gespannt sein dürfen wir auf die Qualitäten von Turnierneuling Atlético Paranaense. Wie alle anderen brasilianischen Mannschaften dürfte aber auch von diesem Team hochklassiger Fußball zu erwarten sein.  

Hamburger SV kann noch deutscher Meister werden 

Anders als bei den Profis stehen die Chancen auf eine Hamburger Meisterschaft bei der U19 nicht so schlecht. Im Saisonendspurt kämpfen in der Bundesliga Nord/Nordost noch zwei Teams um den Gruppensieg, welcher zur Teilnahme an der Endrunde berechtigt. Dabei liegt der HSV mit 58 Punkten einen Punkt vor der Hertha aus Berlin. Der 1. FC Köln und die Fortuna aus Düsseldorf werden die Saison auf einem Platz im vorderen Tabellenbereich abschließen. Die U19 des TuS kämpft derweil noch um den Klassenerhalt in der Bezirksliga. Die Vorfreude auf Spiele gegen Manchester, Kapstadt und Hamburg dürfte dennoch langsam steigen. (ai)




© www.tus-ennepetal.de 23.04.2018