Ansgar Brinkmann im Bremenstadion:
"Wenn ich du wäre, wäre ich lieber ich"

Datum: 17.05.2018

"Wenn ich du wäre, wäre ich lieber ich" - das Buch über Karriere und Leben von Ansgar Brinkmann


Am Sonntagabend dürfen sich die Fußballfans in Ennepetal auf ein paar ganz besonders unterhaltsame Stunden freuen – und zwar nach dem Ende der Vorrunde des SPAX-Cup 2018: Ansgar Brinkmann kommt ins Bremenstadion und spricht mit Autor Peter Schultz über das gemeinsame Buch „Wenn ich du wäre, wäre ich lieber ich“. 

Lesung ab 20:30 Uhr im Ehrengastzelt

„Das Buch ist ein temporeiches, sehr lustiges und angenehm indiskretes Machwerk, das vor allem deshalb so gut funktioniert, weil Brinkmann sich selbst am meisten hochnimmt.“ So schreibt es das Fußballmagazin 11Freunde. Und damit ist eigentlich alles gesagt: Die Zuhörer erwartet also ein Blick hinter die Kulissen des Profifußballs, den man sonst in dieser Form nicht so schnell bekommt. Ab 20:30 Uhr werden Ansgar Brinkmann und Peter Schultz im Ehrengastzelt auf der Haupttribüne des Bremenstadions für kurzweilige Unterhaltung sorgen: Schultz – Autor des Buches – wird dazu einzelne Kapitel vorlesen, anschließend entlockt er Brinkmann weitere Details und Anekdoten dazu.

Ansgar Brinkmann: Kultspieler und Dschungelcamp-Teilnehmer

Ansgar Brinkmann ist 48 Jahre alt und war lange Jahre als Fußballprofi aktiv. Unter anderem trug er das Trikot von Arminia Bielefeld, dem FSV Mainz und Dynamo Dresden. Dabei erspielte er sich einen wahren Kultstatus und wurde mit dem Spitznamen „weißer Brasilianer“ versehen – unter diesem Titel lief auch Brinkmanns Radiokolumne bei 1Live. Zusätzliche Bekanntheit erlangte er durch seine Teilnahme an der RTL-Show „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ (Dschungelcamp) im Jahr 2018. Peter Schultz ist als Autor und Reporter u.a. für die WDR-Hörfunkwellen 1Live und WDR 2 aktiv. Außerdem ist er bekennender Fan von Arminia Bielefeld.

Eintritt: fünf Euro

Der Eintritt zu der Veranstaltung im Bremenstadion am Sonntag beträgt fünf Euro. Der TuS Ennepetal bittet darum, sich möglichst vorab anzumelden – am besten per Mail an spax-cup@tus-ennepetal.de(msc)




© www.tus-ennepetal.de 17.05.2018