Finale steht: Atletico erneut gegen Chelsea

Datum: 27.05.2007

Chelsea setzte sich nicht wie Atletico Mineiro ohne Elfmeterschießen durch.


Am frühen Pfingstmontag gingen im Bremenstadion die Halbfinalspiele über den Rasen. Zunächst standen sich im Südamerika-Duell die Boca Juniors und Atletico Mineiro gegenüber. Beide Teams schenkten sich nichts, kämpften um jeden Ball. Nach regulärer Spielzeit stand es 1:1. Schiedsrichter Cetin Sevinc bat somit zum fälligen Elfmeterschießen. Den Gauchos versagten die Nerven, direkt zwei Spieler vergaben ihre Elfmeter. Die Brasilianer nutzten diesen Vorteil und zogen unter Jubelarien in das ersehnte und letztlich für sie auch hochverdiente Finale ein.

Ebenfalls um den Finaleinzug duellierten sich der englische Vertreter FC Chelsea London und der RSC Anderlecht aus Belgien. Auf tiefem Rasen, der durch den mittlerweile schnürsenkelartigen Regen und die hohe Belastung der letzten Tage in Mitleidenschaft gezogen war, kam ein Spielfluss nur mühsam zustande, so dass sich der überwiegende Teil des Halbfinales im Mittelfeld abspielte.

Durch einen verwandelten Strafstoß gewannen die Briten am Ende mit 1:0 und stehen somit als zweiter Finalist fest. Der RSC Anderlecht muss somit im kleinen Finale gegen die Boca Juniors um den dritten und vierten Platz spielen.

Das Finale des Turniers ist dieses Jahr wieder ein internationales Match: Atletico Mineiro spielt hier gegen die "Blues" von Chelsea London. Kurios: Beide Mannschaften trafen bereits in der Gruppenphase aufeinander. Hier behielt zunächst Mineiro die Überhand, doch nun werden die Karten neu gemischt. Ein spannendes Finale erwartet die Zuschauer.

Und auch der Wetterbericht verspricht, dass es ein trockenes Finalspiel werden könnte: für den Nachmittag hat sich sogar die Sonne angekündigt.
Auf, Leute, zum TuS Ennepetal ins Bremenstadion!




© www.tus-ennepetal.de 27.05.2007