Schalke 04 macht Werbung für das Pfingstturnier

Datum: 23.06.2007

Vielleicht sehen wir sowohl den FC Schalke, als auch Zenit St. Petersburg auf dem SPAX-Cup Pfingstturnier 2008


Der TuS Ennepetal hat jetzt unerwartet großen Zuspruch für sein SPAX-Cup Pfingstturnier erhalten – und zwar vom FC Schalke 04. Dessen Nachwuchs-Koordinator Bodo Menze war in der vergangenen Woche in St. Petersburg zu Gast und hat dort auch die Werbetrommel für das Pfingstturnier gerührt.

Menze setzt sich für Zenit-Teilnahme zu Pfingsten ein

So waren Nachwuchsteams von FC Zenit St. Petersburg bereits im April zu einem Besuch nach Gelsenkirchen gereist. Im September soll dafür die U16 des FC Schalke an einem Turnier in der Fünf-Millionen-Metropole teilnehmen. Im Gegenzug will sich Bodo Menze dafür einsetzen, dass die U19 von Zenit nach Deutschland kommt: „Wir wollen zusehen, dass die U19 von Zenit Pfingsten 2008 bei dem hochkarätigen Turnier in Ennepetal spielt“, wird Menze im Reviersport zitiert.

Auch Schalke wieder in Ennepetal?

Für den TuS Ennepetal bedeutet diese Aussage eine weitere Bestätigung für den hohen Stellenwert des Pfingstturniers. Und vielleicht lässt sich über diesen Weg eine alte Tradition wiederbeleben: So war es lange Zeit üblich, dass auch ein Team aus Osteuropa über Pfingsten zu Gast in Ennepetal war. Ob der FC Zenit allerdings tatsächlich zum SPAX-Cup 2008 eingeladen wird, muss letztlich auch die sportliche Leitung des Turniers entscheiden. In den kommenden Monaten wird sie sich ein Bild von der Leistungsstärke der Mannschaft machen und auch das eine oder andere Gespräch führen. Als Vermittler wird sicherlich Bodo Menze zur Verfügung stehen – und vielleicht sorgt der ja dafür, dass auch der Nachwuchs des FC Schalke im kommenden Jahr wieder im Bremenstadion aufläuft...




© www.tus-ennepetal.de 23.06.2007