Sonntag: Aachen zieht souverän ins Halbfinale ein

Datum: 30.05.2009


Einen torarmen Vormittag bekamen die 4500 Zuschauer im Ennepetaler Bremenstadion am Pfingstsonntag zu sehen. Nur vier Tore in den ersten vier Vorrunden-Partien. In der ersten Begegnung des Tages trennten sich der FC Schalke 04 und der VfL Wolfsburg 0:0-Unentschieden. Auch die zweite Partie des Tages zwischen Villarreal und Sparta Prag endete torlos 0:0. Das erste Tor des Tages konnten die Zuschauer im Spiel zwischen Atlético Mineiro und Standard Lüttich bestaunen. Überraschend gewann der amtierende belgische U19-Meister mit 1:0 gegen den Titelverteidiger. Etwas klarer hingegen endete das Spiel des Gastgebers und der Alemannia aus Aachen. Trotz großer Gegenwehr gewannen die Jungs vom Tivoli mit 3:0.

Torreicher sollte der Nachmittag werden, auch wenn das erste Spiel es nicht vermuten ließ. In einer spannenden und verbissen geführten Partie trennten sich Sparta Prag und der VfL Wolfsburg ebenfalls 0:0. In der anschließenden Begegnung setzte sich der FC Schalke gegen Villareal mit 2:1 durch. Etwas deutlicher fiel hingegen die Niederlage des TuS gegen Standard Lüttich aus. Drei Tore konnten die Belgier gegen eine aufopferungsvoll kämpfende Ennepetaler Hintermannschaft erzielen. Auf das erste Turniertor muss die Mannschaft des Gastgebers somit weiterhin warten. Noch deutlicher schien die Partie zwischen Alemannia Aachen und Atlético Mineiro auszugehen. Nach 35 Minuten führte der A-Junioren Bundesligist bereits mit 3:0, als Mineiro durch einen Doppelschlag nochmal auf 3:2 verkürzte. Endstand der Patie: 4:3 für Aachen.

Überraschend sieht somit auch die Tabellenkonstellation nach Abschluss der Vorrunde aus. In der Mahindra-Gruppe stehen der FC Schalke 04 und die Wolfsburger Werkself als Halbfinalisten fest. Sparta Prag bestreitet das Spiel um Platz Fünf, Tabellenletzter ist etwas unerwartet der FC Villareal.

In der Sparkassen-Gruppe zeigt sich nach den sechs Vorrunden-Partien folgendes Bild: Alemannia Aachen zieht als einzige Mannschaft ohne Punktverlust ins Halbfinale ein, gefolgt von Standard Lüttich, die das andere Halbfinalspiel bestreiten. Überraschend das Ausscheiden der Brasilianer aus Mineiro, die am Pfingsmontag im Spiel um Platz Fünf auf Sparta Prag treffen. Das Spiel um Platz Sieben bestreitet schließlich die Kombination aus TuS und TSG gegen den FC Villareal.

Morgen geht es um 9:30 Uhr weiter mit der ersten Halbfinalbegegnung zwischen dem FC Schalke 04 und Standard Lüttich. Bei voraussichtlich genauso gutem Wetter und vor voller Kulisse im Ennepetaler Bremenstadion kämpfen die Teams um die Platzierungen.



     

© www.tus-ennepetal.de 30.05.2009