Die Vorfreude steigt - der SPAX-Cup 2011 rückt näher…

Datum: 21.05.2011

Um ihn geht es: Der Wanderpokal zum SPAX-Cup (Mitte); umgeben von seinen Vorgängern...


Wenn die Organisatoren des SPAX-Cup zur traditionellen Turnierpräsentation einladen, dann wird klar: Das Turnier steht kurz bevor! Noch drei Wochen, dann gibt es im Ennepetaler Bremenstadion wieder internationalen Jugendfußball der Spitzenklasse. Am Samstag hatte der TuS Ennepetal deswegen gemeinsam mit dem Hauptsponsor SPAX International zur letzten Pressekonferenz vor dem U19-Turnier eingeladen.

U19-Trainer Christian Hagemann telefonisch aus Berlin zugeschaltet

Unter den rund 60 Gästen waren sowohl Medienvertreter, als auch zahlreiche Sponsoren sowie Gäste aus Politik und Verwaltung. Die U19 des TuS war ebenfalls anwesend – allerdings ohne ihren Trainer Christian Hagemann. Dieser fieberte zu diesem Zeitpunkt in Berlin bereits dem DFB-Pokalfinale entgegen. Telefonisch wurde er der Präsentation zugeschaltet und versprach, mit seiner Mannschaft ähnlich gut auftreten zu wollen, wie im Vorjahr: „Die Jungs sind gut drauf. Ich denke, dass wir wieder einen Punkt holen können!“ U19-Kapitän Kevin Merten stimmte zu: „Wir sind noch besser, als im Vorjahr. Da ist was drin!“ Was die Zuschauer zu Pfingsten von den Gästeteams erwarten können, erläuterte der sportliche Leiter des Turniers, Thorsten Kornemann.

Hervorragendes Teilnehmerfeld

Zwar gibt es in diesem Jahr „nur“ drei Mannschaften aus dem Ausland, dennoch ist der SPAX-Cup einmal mehr hervorragend besetzt: Mit dem FC Porto (Portugal), Twente Enschede (Niederlande) und Botafogo FR (Brasilien) werden drei Teams in Ennepetal zu Gast sein, die in ihren Ländern eine entscheidende Rolle spielen. Porto ist aktueller U19-Meister in Portugal, Botafogo hat den Titel „Taca Guanabara Rio de Janeiro“ gewonnen und Enschede spielt in Holland seit Jahren um den Titel mit. Alle drei Mannschaften haben zudem einige Nationalspieler in ihren Reihen, von denen ein Großteil auch im Bremenstadion auflaufen wird. Gleiches gilt natürlich auch für die deutschen Teams: Mit dem FC Schalke 04 kommt einmal mehr der Rekordteilnehmer und –Titelträger des SPAX-Cup nach Ennepetal. Die Schalker wurden in der abgelaufenen Saison Zweiter in der A-Junioren-Bundesliga West und mussten sich nur Bayer Leverkusen knapp geschlagen geben. Auch Reviernachbar Borussia Dortmund kann auf eine äußerst erfolgreiche SPAX-Cup-Historie zurückblicken. Zehnmal waren die Schwarz-Gelben bisher zu Gast; viermal gingen sie als Sieger hervor, zweimal wurden sie Dritter. Außerdem ist der BVB das bisher einzige Team, das den Cup dreimal infolge gewinnen konnte (1997-1999). Der Hamburger SV möchte als Titelverteidiger gerne seinen zweiten Turniersieg infolge einfahren. Die Chancen dazu stehen gut, denn das Bremenstadion kennen die Hamburger nur zu gut: 13 Mal sind sie bisher in Ennepetal angetreten; dreimal haben sie dabei den Sprung ins Finale geschafft. Komplettiert wird das Teilnehmerfeld von Borussia Mönchengladbach. Im vergangenen Jahr musste sich das Team vom Niederrhein erst im Finale dem HSV geschlagen geben. In diesem Jahr ist das Endspiel durchaus wieder ein Ziel, denn in der Bundesliga West erreichten die Fohlen einen hervorragenden dritten Platz.

Bürgermeisterabend mit neuem Konzept

Im Rahmenprogramm gibt es wieder einige Neuerungen. So wird der traditionelle Bürgermeisterempfang in diesem Jahr nicht in erster Linie von den Teams gestaltet. Das führte in der Vergangenheit mehrmals zu zeitlichen Problemen, so dass die Mannschaften erst spät ins Hotel kamen. Dennoch wird es am Pfingstsamstag im Haus Ennepetal einen bunten und kurzweiligen Abend geben… Am Pfingstsonntag wird zwischen 10 und 12 Uhr ein Frühschoppen im Ehrengastbereich stattfinden, bei dem wieder viele Gespräche zustande kommen sollen. Am Endspieltag ist die „Nike Bootfinder Tour“ im Bremenstadion zu Gast; hier können die aktuellen Fußballschuh-Modelle des Sportartikel-Herstellers anprobiert und auf einem speziellen Parcours getestet werden. Bewährt haben sich die Schülerfreikarten, die der TuS im Vorfeld des Turniers verteilt: Auch in diesem Jahr werden wieder 10.000 Karten an umliegende Schulen und Fußballvereine in ganz NRW verteilt. So haben die jungen Fußballfans die Möglichkeit, ihren zukünftigen Idolen zuzuschauen und sich das eine oder andere Autogramm zu sichern.

VER übernimmt den Bus-Pendelverkehr

Da die Parkplatzsituation rund um das Bremenstadion wie gewohnt sehr angespannt sein wird, übernimmt die Verkehrsgesellschaft Ennepe-Ruhr in diesem Jahr den Pendelbus-Verkehr. An den Turniertagen wird ein Bus im 30-Minuten-Takt zwischen dem Busbahnhof und dem Stadion fahren. So können die Besucher im Stadtzentrum parken und sich dann bequem direkt vor die Stadiontore chauffieren lassen.

Videostream in die ganze Welt

Ebenfalls bewährt hat sich der Videostream im Internet. Die Spiele des SPAX-Cup werden so live in die ganze Welt übertragen. Zu sehen ist das Turnier über gleich vier Plattformen: spax-cup.com, reviersport.de, kicker.de und fd21.de werden den Stream übernehmen. (msc)




© www.tus-ennepetal.de 21.05.2011